Die Philosophie der Rüdinger Spedition

Manches Equipment der Rüdinger Spedition ist exakt das gleiche, wie es weitere runde 200 Speditionen in Deutschland für Maschinentransporte einsetzen. Ganz bestimmte Vorteile allerdings bieten nur wir bei Rüdinger. Alle Speditionen in Deutschland fahren von A nach B. Die Fakten und Vorteile einer Zusammenarbeit mit uns haben Sie auf dieser Internet-Präsenz gelesen.

 

Unsere Philosophie allerdings "transportieren" wir am besten durch Bilder. Denn sie sagen nicht nur mehr als 1000 Worte. Sie geben auch eine Übersicht und Ihnen einen Eindruck, wie wir generell arbeiten. Wir geben uns mehr Mühe, wir streben nach mehr Perfektion und wir motivieren unsere Mitarbeiter ganz besonders.

 

Was dabei an Leistung heraus kommt und wie wir auch Ihren Maschinentransport abwickeln, erkennen Sie - obwohl es Bilder sind - durchaus zwischen den Zeilen.

 

Man sieht einen Maschinentransport LKW mit 3 grünen landwirtschaftlichen Maschinen. an der Seite ist die Plane offen. Der Maschinentransporter ist orange, er steht auf dem Betriebshof.

Alle Fotos auf dieser Seite haben nicht unbedingt mit Maschinentransport zu tun. Es sind "einfach nur" schöne Fotos, um darzustellen, wie wir bei Rüdinger "funktionieren": engagierter, mit mehr Mühe und mehr Zeit und anspruchsvoller an uns selbst - ... als andere Speditionen in Deutschland.

 

 

Man sieht links einen blauen Gelenkbus mit offenen Türen. Rechts daneben ist das neue Verwaltungsgebäude in orange/blau/weiß und rechts sieht man die Langguthalle mit vielen Menschen, die dort sitzen.

Wir können nicht nur Maschinentransport. In unserer Langguthalle lässt sich auch bestens mit Kunden, Besuchern und Mitarbeitern feiern.

 

 

Mans ieht einen riesigen PArkplatz mit LKW für den Maschinentransport. Dazwischen sind am Besuchertag viele Menschen, im Vordegrund sieht man 6 Mitglieder einer Kapelle in rot/weiß. Der Himmel blau.

Im Maschinentransport-Fahrzeugpark: einmal im Jahr feiern wir. Und jedes Jahr lassen wir uns dazu etwas Besonderes einfallen. Kanufahren auf der Jagst, der deutsche Grillkönig tritt auf. Und manche Überraschung mehr erwartet alle, die kommen: Besucher, Kunden, Mitarbeiter und deren Familien.

 

 

Ein riesiger LKW für Maschinentransporte steht dekorativ vor dem Eingang des Neubaus der Rüdinger-Spedition. Im Hintergrund Krautheim und die Burg Krautheim. Das Laub ist herbstlich, der Himmel blau.

Maschinenlogistik im Zeichen der Burg in Krautheim: die gleichnamige Burg Krautheim am Standort der Rüdinger Spedition. Hier planen wir Maschinentransporte durch ganz Deutschland und Europa. Von Flensburg nach Rosenheim: kein Problem. Von Aachen nach Dresden: auch nicht. Übrigens: es war in Krautheim, wo Götz von Berlichingen 1516 dem Kurmainzer Amtmann Max Stumpf seine heute weltweit bekannten Aufforderung zurief, nicht in Jagsthausen Goethe dramatisierte diesen Satz dann später noch ein wenig.

 

 

Man sieht vom Turm der Burg Krautheim auf die geordnete Reihe der LKW für den Maschinentransport. Ein Maschinentransporter neben dem anderen. Vorne sieht man durch das alte Gitter des Turmfensters.

Einen guten Überblick hat man vom Turm der Burg Krautheim auf die über 140 Fahrzeuge der Rüdinger Spedition. 29 davon sind Jumbo-Transporter und 12 sind Tiefbettfahrzeuge für anspruchsvollsten  XXL-Maschinentransport.

 

 

Mans ieht die Burk Krautheim, links einen grünen Baum, es sind nur leichte Schleierwolken sichtbar, rechts unten ist ein modernes Gebäude und ganz am Rand ein Parkplatz-Verkehrsschild.

Die Burg Krautheim in Krautheim.

 

 

Mans ieht viele LKW für Maschinentransporte nebeneinander stehen. Alle sind orange. Vorne ist auch ein kleiner orangener Smart zu sehen. Oben braut sich bleiern ein Gewitter zusammen.

Gewitterstimmung auf dem Betriebshof von Rüdinger. Stören wird das kommende Unwetter bei der Maschinenlogistik nicht, denn jede Verladung findet bei Regen im Trockenen statt.

 

 

Es ist ein künstlerisches Foto, dem Fotografen gefiel eine neue Zugmaschine für einen Maschinentransport vor dem neuen Verwaltungsgebäude der Rüdinger Spedition. Zwischen LKW und Haus ist ein Baum.

"Truck & Office". Eine Zugmaschine vor dem neuen Verwaltungsgebäude in Krautheim. Ein "Stillleben" unseres Fotografen.

 

 

Fast eine Luftaufnahme sieht man auf 2 Lagerhallen. Vorne rechts im Bild ist unscharfes Weinlaub. Dahinter ist Wald, links sieht man ein abgeerntetes Feld.

Die 19. Halle ist neu, die 20. bald fertig. Beide stehen an einem neuen Standort neben Krautheim und Boxberg: in Dörzbach, ganz in der Nähe des Stammsitzes der Spedition.

 

 

Der Inhaber der Spedition Rüdinger steht hinter dem Smart der Firma Rüdinger in orange, der gerade auf einen Maschinentransporter aufgeladen wird. Auffällig vorne rechts: ein tolles farbiges T-Shirt.

So funktioniert's: Roland Rüdinger informiert Gäste am Besuchertag über Fahrzeugtransport, Maschinentransport und das Zusammenspiel zwischen allen Abteilungen in der Rüdinger Spedition.

 

 

Vor verschiedenen LKW für Maschinentransporte ist ein blauer Bus für ein Gruppenfoto bereit gestellt. Davor sind 13 Herren und 2 Damen alle uniform in grau/blau/rot und die Damen in schwarz.

15 von 300 Rüdinger Mitarbeitern. Ob sie Busse fahren oder Spezialisten im Maschinentransport sind: Mitarbeiter sind das wichtigste Kapital unseres Hauses.